Kunden-Login
Benutzername: Passwort:

todo wird Mitglied im SIBB

 

-Vorreiter für Cloud Computing unterstützt Berliner Initiative

  

 

 

Berlin, 27.1.2010: Das Berliner IT Systemhaus todo GmbH hat sich für eine Mitgliedschaft im Branchenverband SIBB e.V. entschieden. Der SIBB ist der Verband der Software-, Informations- und Kommunikationsindustrie in Berlin und Brandenburg.  Peer Martin Runge, Geschäftsführer des SIBB e.V. begrüßt die Mitgliedschaft: „Wir freuen uns sehr über das Interesse der todo GmbH am SIBB." Infos: http://www.sibb.de/

 

Thomas Kühne, CTO der todo GmbH begründet das Engagement: „Wir werden besonders aktiv in den Arbeitskreisen „Software as a Service" mitarbeiten und Hintergründe und Strategien für Cloud Computing erläutern." Der Aufklärungsbedarf bei den Unternehmen ist relativ hoch, denn nicht alles was das Siegel Cloud Computing erhält, ist es dann auch. Eine Auslagerung der Infrastruktur ist noch kein Cloud Computing. Es geht immer mehr um intelligente Services, die skalierbar und nach Verbrauch abgerechnet werden können." Bislang nutzt die todo als bisher einziges deutsches

Internetsystemhaus die Vorteile des Cloud Computing für die Bereitstellung von hochverfügbaren Server-Instanzen. Sensible Daten - wie zum Beispiel Kundenkontakte, strategische Planungen oder Patententwürfe - liegen bei todo in sicheren Händen.

 

 

Pressekontakt:

todo GmbH

Mail: presse@todo.de

Telefon: +49 (0) 30-726192-141

 

 

 

Das Unternehmen

 

Die todo GmbH mit Sitz in Berlin ist seit 1997 am Markt und seit 2008 Vorreiter im Bereich Cloud Computing. Das IT-Systemhaus bietet Consulting und Dienstleistungen im Bereich Webhosting, Datacenter, VPN, Server und Domainverwaltung für Businesskunden. Das Innovationsprodukt todo flexIT -Hochverfügbarkeitscluster für IT-Manager- macht dabei die IT-Umgebung der Kundenunternehmen hochflexibel und skalierbar. Da die Cloud Server von todo in Deutschland betrieben werden, gelten die strengen deutschen Datenschutzbestimmungen - der Kunde kann sich also sicher sein, dass seine Daten in Deutschland gespeichert werden. Von den dynamischen Lösungen, die bislang größeren Unternehmen vorbehalten waren, können jetzt auch Mittelständler profitieren. Große Unternehmen können mit Cloud Computing ihre IT flexibilisieren. Mit flexIT können hier die  Bedarfspitzen schnell und günstig abgefedert werden. Es wird nur die Leistung für den wirklich benötigten Zeitraum bezahlt.   Erfolgsprinzip Kundenzufriedenheit: Referenzen wie die Deutsche Post AG oder die Elektronische Vergabeplattform des Landes Berlin sprechen für sich. 

 

DEFINITION Cloud Computing - steht für einen Pool aus abstrahierter, hochskalierbarer und verwalteter IT-Infrastruktur, die Kundenanwendungen vorhält und auf Wunsch nach Gebrauch abgerechnet werden kann. Die Architektur umfasst wahlweise On-Demand-Infrastruktur (Rechner, Speicher, Netze), Plattformen (PaaS) und On-Demand-Software (Betriebssysteme, Anwendungen, Middleware, Management- und Entwicklungs-Tools), die jeweils dynamisch an die Erfordernisse von Geschäftsprozessen angepasst werden.

 

Mehr Infos: http://http://www.todo.de/